Sonntag, 7. Juni 2015

Häuslebauer

Mein Neffe wurde am 31.05.2015 getauft und ich habe ihm einen kleinen Hund als Taufgeschenk gehäkelt. Doch was ist ein Hund ohne Hundehütte? Also habe ich mich mit Stift, Papier und Lineal bewaffnet und bin unter die Häuslebauer gegangen. Herausgekommen ist dieses:


Das Dach ist aus vielen einzelnen Lagen entstanden (die entsprechende Stanze wurde leider aus dem Programm genommen):


Nahaufnahme:


Seht ihr die Marienkäfer auf den Blätterranken? Diese habe ich mit der Lochzange und einem Herz aus der Herzbordürenstanze zusammengesetzt:


Und der Knochen über dem Eingang? Den habe ich mit Hilfe der Stiefmütterchen-Stanze angefertigt:


Den Knochen kann man, wenn man mag, auch als Namensschild verwenden ;) Und hier folgt der Bewohner:



Für die Hundehütte habe ich diese Produkte verwendet:

Built for Free Using: My Stampin Blog

Kommentare:

  1. Hallo Jana,
    superklasse ist Dein Geschenk!!
    Genial dem Hündchen eine Hütte zu 'bauen'!
    Perfekt...
    Schönen Sonntag und lieben Gruß Ruth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für deinen leben Komentar, Ruth! ;)

      Herzliche Grüße
      Jana

      Löschen
  2. Eine zauberhafte Idee und eine perfekte Kombination.
    LG sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschööööön!

      Liebe Grüße
      Jana

      Löschen
  3. was für eine tolle Idee. der hund und die Hütte sind Zucker :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, ich freue mich sehr über deinen Kommentar!

      Liebe Grüße
      Jana

      Löschen