Sonntag, 22. März 2015

Wozu Katalogumschläge gut sind ...

Erinnert ihr euch an den Umschlag um den aktuellen Frühjahrs-/Sommerkatalog? Da die Sale-A-Bration bald vorbei ist und der Umschlag damit überflüssig wird, habe ich diesen von meinen restlichen Katalogen entfernt. Doch statt den Umschlag ins Altpapier zu werfen, habe ich ihn weiterverwendet, denn insbesondere die Innenseite ist gleichzeitig ein schönes Designerpapier. Seht selbst:


Angefertigt habe ich Umschläge mit dem EPB. Dafür benötigt ihr ein Stück Designerpapier mit den Maßen 12,7 x 12,7 cm, das auf der ersten Seite bei 5,6 cm gestanzt und gefalzt wird. Die obere Lasche habe ich nach innen geklebt. Um das Ganze herum habe ich eine gelbe Banderole gelegt, die aus dem Papier der Außenseite des Katalogumschlags besteht. 


In den Umschlägen drin ist etwas Süßes:


Diese Goodies haben die Gäste meines Envelope-Punchboard-Workshops sowie meine Sammelbesteller bekommen. Mit meiner Excel-Berechnungshilfe für das EPB sind die passenden Maße ruckzuck ermittelt - ich habe die Berechnungshilfe nun auch in der Sidebar meines Blogs verlinkt. Wichtig ist, dass ihr die Datei auf eurem eigenen PC abspeichert, um sie verwenden zu können!

Kommentare:

  1. Liebe Jana,
    das Papier hast Du super verwertet und mit Deinem schönen Design aufgewertet...
    Schönen Sonntag und liebe Grüße Ruth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ruth,

      ich freue mich, dass dir meine Verwendung der Umschläge gefällt! Vielen Dank für dein Feedback.

      Viele Grüße
      Jana

      Löschen