Mittwoch, 18. Februar 2015

Tippkiste: Filigrane Thinlits-Formen

Ihr habt im aktuellen Saisonkatalog sicherlich schon die traumhaft schönen Schmetterlinge gesehen, die man mit den entsprechenden Thinlits-Formen und der BigShot ausstanzen kann. Allerdings ist insbesondere der große Schmetterling recht filigran und damit nicht so einfach (heile) aus der Form zu lösen. Daher möchte ich euch in meinem ersten Tippkiste-Video (bisher gab es meine "Tippkiste" ja nur in bebilderten Beiträgen auf meinem Blog) einen Trick zeigen, den ich stets bei filigranen Thinlits Formen anwende:



Kommentare:

  1. Danke liebe Jana für das Video! Konnte ich gerade gut gebrauchen!
    Ganz liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich, liebe Sarah!

      Viele Grüße
      Jana

      Löschen
  2. Hallo Jana,
    vielen Dank für den heißen Tip und das anschauliche Video! Einmal vorher mit Tonkarton ausstanzen und das Teil in der Form lassen kannte ich schon, hat aber nichts genützt. Aber die Stanze beim 2. Mal drehen ist wahrscheinlich der Trick! Super! Muss ich unbedingt mal probieren.

    Liebe Grüße
    Uschi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Uschi,

      ohne die Drehung wird - zumindest bei mir - nicht alles sauber gestanzt, sodass sich nicht alle "Pöppel" rausfriemeln lassen. Ich hoffe, bei dir klappt dieser kleine Trick ebenfalls!

      Liebe Grüße
      Jana

      Löschen
  3. Liebe Jana hast du die framelits schon mit trocknertücher aufgekurbelt dann brauchst du gar nicht mehr ausstechen mit dem pieker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Helene,

      nein, das habe ich noch nicht ausprobiert, da ich keine Trocknertücher im Haus habe. Daher habe ich mir eine Alternative überlegt, die auch schnell gemacht ist (und nach der die Schmetterlinge nicht nach Weichspüler riechen *g*). Dennoch vielen Dank für deinen Hinweis!

      Liebe Grüße
      Jana

      Löschen