Dienstag, 18. November 2014

Bastelnd zum Sixpack

Vergangenen Samstag hat mein Adventskalender-Workshop stattgefunden. Dafür habe ich mein Bastelzimmer ein wenig der Teilnehmerzahl angepasst, indem ein zweiter Tisch eingezogen ist (zum Glück habe ich dafür Platz genug). Vorzuschneiden gab es für diesen Workshop nicht ganz so viel, da ich darauf geachtet habe, dass sämtliche Schachteln aus einem 6x6"-Papier angefertigt werden können.


Kaum waren die Teilnehemer vollzählig, wurde auch schon losgebastelt:


Es wurde geschnitten, gefalzt, gepuncht und geklebt "was das Zeug hielt", und so langsam aber sicher konnte man erkennen, was das Ganze werden soll:


Insgesamt habe ich fünf verschiedene Verpackungen ausgearbeitet und bebilderte Anleitungen zur Verfügung gestellt, damit jeder seinen Kalender nach seinem eigenem Geschmack und im eigenen Tempo gestalten konnte. So sind ganz unterschiedliche Kalender entstanden, während sich auf den Tischen kreatives Chaos breit machte:


Zur Stärkung gab es selbst gebackene Brownies und Weingummis, denn bei knapp sechs Stunden Workshop muss der Zuckerhaushalt aufgefüllt werden ;) Gestaunt haben viele Teilnehmer, dass das Schachteln werkeln gar nicht das zeitaufwenigste ist, sondern die Verzierung selbiger ebenfalls einiges an Zeit in Anspruch nimmt, denn immerhin soll alles wunderbar zusammen passen ;) Doch nach und nach wurde auch diese "Hürde" genommen:


Es hat mir sehr viel Spaß gemacht und ich freue mich schon jetzt auf meinen nächsten Workshop am kommenden Samstag (22.11.2014) zum Thema "Weihnachtliche (Geschenk-)Verpackungen". An dieser Stelle auch der Hinweis, dass ich aufgrund der großen Nachfrage noch einen weiteren Workshop-Termin anbiete - und zwar:

am 30.11.2014 um 13.00 Uhr
zum Thema: Weihnachten


An diesem Tag gestalte ich mit den Teilnehmern sowohl Weihnachtskarten als auch (Geschenk-)Verpackungen. Der Workshop ist also ideal für all diejenigen, die die beiden anderen Termine verpasst haben oder überhaupt einmal in das Ganze hinein schnuppern möchten. Weitere Informationen zu meinen Workshops gibt es hier: Klick. Anmelden könnt ihr euch ganz einfach per eMail (Klick).

Wo bleibt das Sixpack?


Da war doch noch was? Also was hat es nun mit der Überschrift dieses Blog-Beitrags auf sich? Als ich gestern aufgewacht bin, habe ich mich sehr über deutlich spürbaren Muskelkater im Bauch gewundert. Sport gemacht? Nö. Im Garten gearbeitet? Nö. Woher kommt also dieser Muskelkater? Ich hatte keinen Plan - bis ich mich an meinen Basteltisch setzte und mit dem EPB die Gäste-Goodies für meinen nächsten Workshop anfertigte. Bei jedem Stanzen spürte ich meinen Muskelkater richtig doll. Und da war sie, die Lösung, denn am Sonntag war meine Freundin bei mir und wir haben für ihre Zwillinge zwei Adventskalender gebastelt. Ich habe dabei die 24 Schachteln mit dem Stanz- und Falzbrett für Geschenkschachteln übernommen - was hieß, dass ich 288 mal damit gestanzt habe (für jede Schachtel 12 mal). Und das, liebe Bastler, geht offensichtlich auf die Bauchmuskeln - heißt: Wer viel bastelt, arbeit zeitgleich an seinem Sixpack ;) Also sollten wir alle bastelnd durch die (Vor-)Weihnachtszeit gehen, dann setzen die Kekse auch nicht so an!

Kommentare:

  1. Susanne Bentenrieder18. November 2014 um 21:08

    Hallo Jana,
    es war ein sehr schöner und auch anstrengender Nachmittag der mir wieder viel Spaß gemacht hat, auch wenn ich nicht fertig geworden bin (war ja klar :-) ) Ich freue mich schon aufs nächste Mal, mit anderen macht es doch ein wenig mehr Spaß ;)
    Ganz liebe Grüße,
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Susanne,

      ich freue mich, dass es dir gefallen hat! 24 Verpackungen zu werkeln ist schon eine Hausnummer - gerade wenn man nicht auf fertige Schachteln zurück greift. Dafür könnt ihr diese Arten der Verpackung das Ganze Jahr über nachbasteln und nutzen ;)

      In der Gruppe basteln ist echt schön und noch einmal ein ganz anderes Erlebnis!

      Liebe Grüße
      Jana

      Löschen