Samstag, 23. August 2014

Anleitung: Yogurette-Verpackung mit dem EPB

Die Gäste der Stempelparty in Wesel haben selbstverständlich an ihrem Platz ein kleines Gastgeschenk vorgefunden, und zwar habe ich mit dem Envelope Punchboard (EPB) Yogurette verpackt:


Heute möchte ich euch gerne zeigen, wie ihr diese Verpackung nachbasteln könnt. Zunächst habe ich ein Stück flüsterweißen Farbkarton mit den Maßen 10,3 x 10,3 cm ein wenig aufgehübscht. Farblich wurde ich dazu von der sommerlichen Yogurette-Sonderedition: Farngrün und Safrangelb. Und so habe ich mit der Punkte-Schablone (Seite 205 im Hauptkatalog) und den Schwämmchen (Seite 210 im Hauptkatalog) drauflos gelegt:


Den Großteil der Punkte habe ich in Safrangelb getupft, den Rest in Farngrün, wobei dieses in der Reihe, in der die beiden Farben aufeinander treffen, ineinander übergeht, in dem ich über die Häfte der entsprechenden gelben Punkte mit dem Grün drüber gegangen bin. Das nächste Bild zeigt, wie ich das meine:


Nun wird dieses Stück Farbkarton mit dem EPB bearbeitet. Dazu einmal bei 2,4 cm anlegen (diese Zahl gibt es auf dem Board nicht, kurz vor 1" ist jedoch passend) und sowohl stanzen als auch falzen:


Als nächstes wird die gleiche Seite bei 3,8 cm angelegt, allerdings wird hier nur gestanzt!


Nun wird das Blatt um 90 Grad gedreht. Eigentlich ist es ja so, dass man sich ab jetzt nur noch an den vorher gezogenen Falzlinien orientieren muss, um die weiteren Stanzungen und Falzungen vorzunehmen. Da wir jedoch beim zweiten Anlegen nur gestanzt haben, geht das nicht. Auf der zweiten Seiten wird das Blatt daher nun bei 6,5 cm angelegt, gestanzt und gefalzt. Anschließend wird die gleiche Seite ein weiteres Mal angelegt, wobei man sich nun wieder and er Falzlinie orientieren kann bzw. bei 7,9 cm anlegt, stanzt und falzt.

Das Blatt wird erneut um 90 Grad gedreht und - wie beim ersten Schritt - bei 2,4 cm angelegt, gestanzt und gefalzt. Dann wird wieder bei 3,8 cm angelegt und nur gestanzt.

90 Grad drehen und den dritten Schritt wiederholen: 6,5 cm, stanzen und falzen. 7,9 cm, stanzen und falzen:


So weit, so gut. Nun werden die Klebe- bzw. Verschlusslaschen eingeschnitten und eine der breiten Laschen  auf ca. 3,8 cm gekürzt:


Auf einer der beiden Seiten wird nun Sticky Tape angebracht:


Ebenso auf der Innenseite der großen Lasche:


Nun wird die Schachtel an der schmalen Seite zusammen geklebt und die Yogurette hinein gelegt:


Die abgeschnittene breite Lasche wird nun hinter die Yogurette gesteckt, wobei sich der Farbkarton - durch die weggelassene zweite Falzung - schön wölbt. Ich finde, das gibt der Verpackung einen gewissen Pfiff:


Nun wird die zweite breite Lasche darüber gelegt und mit dem zuvor angebrachten Sticky Tape auf der Unterseite der Verpackung festgeklebt:


Nun noch Deko drauf und fertig:


Durch die nicht festgeklebte Seitenlasche lässt sich die Yogurette problemlos entnehmen.

Ich hoffe, euch gefällt die Verpackung und die Anleitung ist nachvollziehbar. Viel Spaß beim Nachbasteln (über eine Verlinkung würde ich mich in dem Fall natürlich freuen)!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen