Donnerstag, 13. März 2014

Meine erste "Card in a Box"

Ich habe vor einigen Wochen eine sogenannte "Card in a box" gesehen und war direkt hin und weg. Natürlich musste ich mich dann selbst einmal an so einem Projekt versuchen, und das ist dabei herum gekommen:


Warum heißt das Ganze eigentlich "Card in a box"? Ganz einfach: Dieser Aufsteller lässt sich fix so zusammenfalten, dass er in einen normalen C6-Umschlag passt und verschickt werden kann:


Auch hier ist wieder das Stempelset "Hasenparade" zum Einsatz gekommen. Die Stempelmotive sind wiederum mit Klassischer Stempelfarbe und einem Wassertankpinsel koloriert.

1 Kommentar:

  1. ach, die kleinen Häschen sind ja goldig.
    Sonnige Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen