Dienstag, 21. Januar 2014

Anleitung: Glücksfunken

Da sich einige eine Anleitung zu meiner Glücksfunken-Verpackung gewünscht haben (s. Beitrag vom 30.12.13: Klick), habe ich mich daran gemacht und diese ausgearbeitet. Zunächst noch einmal ein Bild der fertigen Verpackung:


Fangen wir mit dem Außenteil an, das ich in diesem Fall mit dem strukturierten Farbkarton in Schiefergrau angefertigt habe. Dazu schneidet ihr den Farbkarton auf 18 cm x 16 cm zurecht und falzt diesen wie in der Grafik angegeben. Die Klebelasche ist in der Grafik ebenfalls gekennzeichnet, sodass ihr die Hülle nun nur noch entlang der Falzlinien knicken und mit Sticky Tape zusammenkleben braucht (die Klebelasche ist etwas schmaler und gehört nach innen!):


Für den Innenteil schneidet ihr euch beispielsweise weißen Farbkarton auf die Maße 25,3 cm x 12,5 cm zurecht und falzt diesen ebenfalls wie in der Grafik zu erkennen. Die dunkel schraffierten Flächen werden entlang der rot eingezeichneten Linien weggeschnitten, die hell schraffierten Flächen kennzeichnen die Klebeflächen. Ihr knickt den Farbkarton, nachdem ihr diesen entsprechend der Grafik zurecht geschnitten habt, entlang der Falzlinien, klebt zunächst die kleinen Laschen an der schmalen Seite der Schachtel fest und legt anschließend die hellgrau schraffierten und mit Klebeband versehenen Flächen darüber. Auf diese Weise "versteckt" ihr die kleinen Klebelaschen, wodurch die Schachtel "ordentlicher" aussieht. Hier die Grafik:


Nun fehlt noch die kleine Schachtel im Innern der Verpackung. Diese bastelt ihr aus einem 7,1 cm x 11,0 cm großen Stück Farbkarton, indem ihr ebenfalls entlang der roten Linien schneidet, entlang der gestrichelten Linien falzt und die hell schraffierten Flächen mit Klebe verseht. Wer mag, kann hier die äußeren Ränder, wie bei der großen Schachtel, ebenfalls doppelt nehmen, damit man die kleinen Klebelaschen nicht mehr sieht.


Diese Schachtel habe ich einfach lose in die große Schachtel hineingestellt und Zettel mit den Maßen 7,0 cm x 7,0 cm eingerollt und mit Kordel zusammengehalten dort hinein gelegt. Auf diese Zettel könnt ihr dem Beschenkten kleine Wünsche schreiben oder diese frei lassen, damit sich derjenige seine eigenen Wünsche notieren kann. 

Nun habe ich noch eine Streichholzschachtel aufgepimpt und in die Schachtel gelegt, zwei Ferrero-Küsschen und die Wunderkerzen hinein - fertig. Zumindest fast, denn von Außen habe ich die Glücksfunken-Verpackung natürlich auch noch aufgehübscht. Hier noch der von mir dafür angefertigte Digi-Stamp für die Wellenoval-Stanze von Stampin' Up! (Farbe: Petrol):


Ich hoffe, die Anleitung ist nachvollziehbar. Ich wünsche euch jedenfalls viel Spaß beim Nachbasteln und würde mich freuen, wenn ihr - sofern ihr eure Glücksfunken-Verpackung auf eurem Blog präsentiert - zu diesem Beitrag verlinkt. Dafür schon jetzt ein dickes Dankeschön!

Kommentare:

  1. die Verpackung sieht klasse aus.....werde ich bestimmt mal nach machen
    danke für die Anleitung und den Digi-Stamp

    LG SilviaH

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich, liebe SilviaH!

      Viele Grüße
      Jana

      Löschen
  2. Wow Jana, eine ganz tolle Idee. Werde ich dieses Jahr zu Silvester basteln. Dankeschön,
    Grüße Karin

    AntwortenLöschen